Logo Rövenich-Immobilien

Kapitalanlagen in Immobilien

Urlaub auf Gran Canaria

Appartement Don Paco

 

Appartement am Meer

 

Appartement Maspalomas

 

Luxus Chalet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Partnerseiten

 

Plastikkarten

 

Ferienwohnungen Rügen

 

 

Immobilien anbieten!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kapitalanlage in Immobilien

Bei Kapitalanlagen in Immobilien ist die erste Frage, ob die geplanten Erträge auch sicher sind. Diese Frage ist bei der Geldanlage in einer Immobilie, die man selbst bewohnt, am einfachsten zu beantworten. Man bezahlt die Miete praktisch in die eigene Tasche und spart so eine Menge an Ausgaben, die man jetzt über günstige Zinsen an die Bank, über die Tilgung aber zugunsten des eigenen Vermögens zahlt. Wenn Sie diese Rendite mit Festgeld Zinsen vergleichen, werden Sie sehr schnell feststellen, dass es keine besseren Geldanlagen gibt.


Bei Kapitalanlagen in Immobilien profitiert man von durch derzeit extrem günstige Zinsen. Da kann man, entsprechendes Einkommen vorausgesetzt, durchaus darüber nachdenken, weitere Kapitalanlagen in Immobilien zu tätigen. Das muss man mit Geldanlagen in anderen Sektoren, etwa mit Festgeld Zinsen vergleichen.


Bei weiteren Kapitalanlagen in Immobilien stellt sich sofort die Frage, wie sicher die Erträge sind. Günstige Zinsen sind nur ein Faktor bei der Renditerechnung. Der zweite sind die Erträge. Wie sicher sind diese? Wenn die Kapitalanlagen in Immobilien dazu dienen, den Kindern eine günstige Wohnmöglichkeit zu bieten und die Miete zwar nicht in die eigene, aber doch in die Tasche der Eltern zu zahlen, dann ist das eine Möglichkeit. Da wird man sich in der Regel auch selbst um die "Vermietung" kümmern. Was aber, wenn die Kinder aus beruflichen Gründen umziehen müssen? Dann muss man sich selbst um die Vermietung kümmern. Das kann viel Aufwand bedeuten. Wenn man dies in professionelle Hände gibt, ist man zwar die Arbeit, aber auch einen Teil der Erträge los.


In jedem Falle sind Kapitalanlagen in Immobilien sehr langfristiger Natur. Da auf kurzfristige Spekulationsgewinne zu hoffen ist äußerst trügerisch. Man muss damit rechnen, die Kapitalanlagen in Immobilien über Jahre oder gar Jahrzehnte aufrecht erhalten zu müssen, bevor man in der Lage ist, sie zu günstigen Bedingungen aufzulösen und beispielsweise die Immobilie zu verkaufen.


Das gilt prinzipiell auch für die Geldanlagen in Immobilienfonds. Diese erfordern in der Regel einen Ausgabeaufschlag, der allerdings auch in den laufenden Kosten des Fonds, die die Erträge schmälern, versteckt sein kann. Auch da lohnt sich kurzfristige Geldanlagen nicht. Da gibt es Besseres, etwa die Anlage in Festgeld. Wenn Sie beim Festgeld Zinsen vergleichen, kann es gut sein, dass die Erträge über denen aus einem Immobilienfonds liegen. Und sie sich vor allem auch ohne Risiko, weil das Festgeld zu 100 Prozent zurückgezahlt wird, während es bei den Anteilen an einem Immobilienfonds durchaus zu Kursschwankungen kommen kann.

© H.&F. Rövenich GmbH   *  Tel.: 030 -  366 51 50   *   Fax: 030 - 364 00 223   *    Handy  0171 - 741 19 22   *   0177- 346 98 97
Tel. Spanien: 0034 928 150 792 / Handy: 0034  635 90 29 93      E-Mail:  info_@_meinzuhause24.com
Kontakt | Referenzen und Auszeichnungen  |  Datenschutz
Immobilienmakler für Berlin, Brandenburg und Gran Canaria.